Trio Werethina

Das Trio Werethina fand sich im Sommer 2009 an der Folkwang Universität in Essen zusammen. Dieser Ort gab dem Trio auch den Namen – der Gründungsname des Klosters in Werden in dem die Hochschule untergebracht ist. Es trat erstmals unter diesem Namen beim Neujahreskonzert im Haus Fuhr auf. Die Presse lobte das „perfekte Zusammenspiel“ des Trios.

Die Mitglieder Vivian Arbeiter, Maria Jarovaja und Thomas Wormitt studierten in der Flötenklasse von Prof. Gunhild Ott. Weitere künstlerische Impulse erhielt das Trio von Susanne Wohlmacher und Prof. André Sebald, sowie bei Meisterkursen von Emily Beynon und Natalia Gerakis. Sie gestalteten den musikalischen Rahmen für viele Veranstaltungen, wie z.B. die traditionelle Jahrestagung des Essener Unternehmensverbandes, die Verleihung des Architekturpreises NRW im Folkwang-Museum sowie die Jahrestagung der Deutschen Bank in der Philharmonie Essen. Um dem Flötenrepertoire besser gerecht zu werden, erweiterte das Ensemble seine Interpretation barocker Werke sein Instrumentarium auch auf historische Instrumenten. Das Trio wurde durch LiveMusicNow e.V. und die Folkwang Agentur gefördert und gestaltet gerne musikalische Beiträge zu geschäftlichen und privaten Events mit unterhaltsamer Musik von Barock bis Ragtime oder Avantgarde.

Pressestimmen:

„Perfekte Harmonie“ (NRZ, 22.01.2011):
„Die Drei […] harmonieren aber auch perfekt. Man hört es nicht nur, man braucht sich nur einmal ihre Körpersprache anzusehen. Wenn alle drei aus der Bewegung heraus atmen und phrasieren, so geschieht das synchron wie choreographiert.“

„Trio zwischen Tag und Traum“ (RP, 22.01.2011)
„Mit großer Professionalität und hoher Konzentration schaffen es Vivian Arbeiter, Maria Jarovaja und Thomas Wormitt, das Publikum sämtliche Emotionen von Tragik und Melancholie über Freude bis hin zu reiner Unbeschwertheit musikalisch erleben zu lassen.“

© Nils Imhorst